Jahresabschluss der U13, als Dankeschön der Trainer für eine tolle Mannschaft mit einem hervorragenden 2.Platz in der 1. Kreisklasse

 

An diesem Sonntag ging es für den kompletten Kader,20! Kids auf nach Bremen um einige Aktionen dort zu unternehmen. Damit dieses so stattfinden konnte, waren wir auf Unterstützung angewiesen, das ist zum Glück mit unseren Eltern kein Problem und so haben sich Mario Rampold und Daniel Tapken bereit erklärt uns fahrtechnisch dabei zu unterstützen. Außerdem stand uns dafür ein Vereinsbus zur Verfügung der von Rückenwind gesponsert wird. Vielen Dank dafür. Damit während des Tages auch keiner vom Fleisch fällt hat Patricia Warns eine unglaubliche Brotzeit für alle zur Verfügung gestellt und dabei garantiert einige Zeit in der Küche verbracht. Es gab versch. Brote, veg.- und Wurst-Käsespieße, Frikadellen, Eier,versch.Gemüsestreifen,Babybell, Kekse einfach alles. Es war für jeden was dabei. Auch hierfür vielen, vielen Dank.

 

Also besten ausgestattet war unsere erste Anlaufstation das Bremer Weserstadion. Die Augen wurden immer größer, wussten ja nicht alle wohin es ging. Zuerst ging es Richtung Spielerkabine, leider wurde uns ein Blick dort hinein nicht gestattet, aber das war egal. Man war erstmal geflasht und so wie uns erzählt wurde konnte man es sich etwas vorstellen wie groß es dahinter ist. Nun betrat man den Presseraum und es ließ sich keiner nehmen einmal dort Platz zu nehmen wo sonst der Trainer alle Fragen beantworten muss, das war schon das erste Highlight und deshalb machten wir dort auch ein Mannschaftsfoto, die Gelegenheit war ja günstig. Anschließend besichtigten wir den Schiedsrichterraum, wo noch vom Vortag Kuchen und Wasser rumlag, nichts mit gleich sauber machen. Nun ging es entlang aller bisher existierenden Trikots und Pokale Richtung Spieler Tunnel, die Augen wurden immer größer, das Spielfeld war durch die Tür zu sehen.

 

Für manche war es überhaupt das erste Mal das sie im Stadion waren und die Grinsten über beide Ohren. So ließen wir es uns dann auch nicht nehmen und zelebrierten einen Einmarsch durch den Tunnel Richtung Spielfeld, welches natürlich festgehalten wurde, damit sich jeder das nochmal anschauen kann. Manche gingen stolz einige träumten glaube ich und einige waren fasziniert von dem Anblick als sie dann in der Arena waren. So musste erstmal der Rasen gestreichelt werden, tja Jungs strengt euch an. Nun nahmen alle auf den Auswechselplätzen Platz und sie haben es richtig genossen in diesen bequemen Sesseln zu sitzen. Anschließend ging es hoch auf die Tribüne um mal eine andere Sichtweise zu bekommen diese bekamen wir auch als wir aus den Logen einen Blick ins Stadion werfen durften. Zu guter Letzt wurde das Museum besichtigt und es wurden weiterhin fleißig Bilder gemacht. Mal schauen ob der Besuch den weiteren Ehrgeiz vorantreibt.

 

Nun ging es zur zweiten Station. Lasertag Arena war angesagt. Und sofort war das Geschrei groß, darauf freuten sich natürlich alle. In zwei Teams aufgeteilt flogen einen die Laser nur so um die Ohren. Mal wurde aufgelauert und mal aus verstecken die Gegner lahm gelegt. Ein riesen Spaß für alle, hier taten sich manche zusammen und trieben die anderen in die Enge. Schön zu sehen wie zusammen gearbeitet wurde und natürlich waren wir Erwachsene mit die Hauptziele. In den Pausen wurde dann nochmal die Kraft verglichen, der Boxautomat musste leiden. Einige hatten schon ganz schön was dahinter. Ausgepowert davon konnten wir uns aber nun ja stärken, wartete ja schließlich noch die „Brotzeit“ auf uns. Eifrig wurde zugeschlagen, es war aber nicht alles zu schaffen, aber lecker war es.

 

Rückfahrt war angesagt. Es ging ins Büppler Vereinsheim, wo der Tagesabschluss stattfinden sollte, es war alles vorbereitet. Essen bekamen wir von Sky-Pizza und der Tischkicker wartete auch schon, dafür vielen Dank für das kurzfristige bereitstellen seitens einer anonymen Firma. Nun sollte jeder mal zeigen ob er auch dort auf Torjagd gehen kann. Teams wurden gelost und um zu wurde fleißig angefeuert und schlaue Tipps waren auch jede Menge dabei. Alle hatten sichtlich Freude daran. Nebenbei haben wir noch dafür gesorgt das die WM im Fernsehen verfolgt werden kann, schließlich interessiert uns das ja auch.

 

Ein wirklich schöner Tag mit allen zusammen ohne Streitereien und ganz bestimmt wird uns das als Mannschaft nur noch stärker machen.

 

Zum Essen und Kickern haben wir natürlich auch Michael Walther eingeladen und ihm ein kleines Geschenk übergeben als Dankeschön für das Torwarttraining unserer beiden Keeper Luca und Pia. Denn mit 3 Gegentoren in der laufenden Saison, Bestwert in der Klasse, hat auch er seinen Teil dazu beigetragen. Danke dafür.

 

Nun werden wir wieder in der Halle die technischen Fähigkeiten verbessern, gibt es ja zum Glück wieder eine Hallenrunde und für das ein oder andere Turnier sind wir auch schon gemeldet um die Winterzeit sinnvoll zu gestalten. Außerdem werden wir erstmalig ein eigenes D-Jugend Turnier am 28.1. austragen. Wer möchte kann uns dabei unterstützen, so kann z.b. der Spielball für das jeweilige Spiel gesponsert werden. Für weitere Fragen oder Unterstützung sprecht uns gerne an.

 

Außerdem freuen wir uns riesig darüber endlich auch 1x in der Woche in den Genuss kommen zu können um auf dem neuen Kunstrasen zu trainieren. Das wird uns diesmal für den Start in die Rückrunde garantiert sehr helfen, waren wir hier immer benachteiligt. Auch dafür danke das wir das zum trainieren schon nutzen dürfen.

 

Nun wünschen wir allen eine schöne Weihnachtszeit und kommt gut und gesund ins neue Jahr.

Die Trainer Christian und Christian


Samstag 12.11.2022

 

SV Brake – JFV Varel 0:1

 

Geschlossene Mannschaftsleistung der U13 war

ausschlaggebendfür Auswärtssieg beim SV Brake.

 

Im für uns letztem Spiel in der Hinrunde trafen wir auf einem Gegner der bis dato noch ungeschlagen war und in seinen Reihen einen Stürmer hat, der mit seinen 15 Toren für über die Hälfte der Tore verantwortlich war. Wissentlich was uns erwarteten würde, haben wir diesmal das Training darauf ausgerichtet und intensiv Zweikämpfe und schnelles Spiel auf engem Raum trainiert. Diesmal muss man auch sagen haben die Jungs die Einheiten höchst konzentriert umgesetzt, haben wir zu Beginn der Woche uns über die Wichtigkeit des Spiels unterhalten, wenn man nicht durchgereicht werden wollte.

 

Mit eine Matchplan im Kopf und der richtigen Ansprache vor dem Spiel schickten wir unsere Jungs auf dem Platz, wo man von Beginn an merken konnte das wir als Team alle das gleiche wollten, nämlich das Spiel unbedingt zu gewinnen. Man störte Brake sofort bei ihren Aktionen, da wir verhindern wollten das sie ihren Stürmer in Szene setzen, diese besondere Aufgabe ihn nicht ins Spiel kommen zu lassen war Tyran Gribbe vorbehalten, der ihn auf Schritt und Tritt verfolgen sollte. Diese Aufgabe meisterte er mit Bravour, auch von Nickligkeiten ließ er sich nicht beirren und hielt selbst robust dagegen. Er ließ ihn absolut nicht ins Spiel finden 1Torschuss im ganzen Spiel, mehr kam von ihm nicht. Wir wollten aber nicht nur verhindern, sondern selbst was nach vorne tun, dieses hat unsere Mannschaft als kollektive hervorragend gemacht. Immer wieder wurde über außen gespielt und Pässe in die Tiefe waren seitens von uns Brand gefährlich. 2mal konnte Brake in der Anfangsphase gerade so Lutz den Ball noch von dem Fuß klauen, beim nächsten Mal sollte er sich aber durchsetzen. Einen Pass in die Tiefe erkämpfte er sich und setzte sich anschließend gegen 2Braker durch. Aus vollem Lauf dann schloss er mit einem platzierten Schuss links unten ins Eck ab und so hieß es in der 19.Minute 0:1 für uns. Sichtlich geschockt viel Brake bis zur Halbzeit nichts mehr ein, man hatte selber noch ein, zwei Gelegenheiten um zu erhöhen, aber leider wie die gesamte Saison schon tun wir uns schwer selbst klare Chancen zu verwerten. Egal, man führte zur Pause und war mit der konzentrierten Leistung bis hierhin höchst zufrieden. Mit Beginn der 2.Hälfte, das war uns klar und haben wir auch besprochen würde Brake gleich versuchen den Ausgleich zu erzielen. Dementsprechend und mit unserer Unterstützung von der Seite schafften wir es die Anfangsphase schadlos zu überstehen und hielten sie vom Tor entfernt, nicht eine Chance sprang heraus. In der Folgezeit, nach 10Minuten etwa erhöhten wir wieder den Druck und drängten sie hinten rein. Es wurden zwar keine klaren Chancen erspielt, trotzdem lief der Ball bis zum Strafraum hervorragend und wir holten uns so die Sicherheit wieder, da Brake nur hinterher lief. Mit zunehmender Spieldauer dann wurden sie in ihren Aktionen zum Ball hin aber unfairer, immer wieder ging der Arm in den Mann oder es wurde gestoßen. Leider war der Schiedsrichter, (ein Braker) nicht derselben Meinung und so wurde es manchmal auch an der Seitenlinie hektisch, da uns die Gesundheit der Jungs wichtig ist und vor allem faires spielen. Motiviert durch uns und durch anfeuern der Eltern hielten die Jungs diese Phase aber durch und ließen sich nicht einschüchtern und nahmen die Zweikämpfe so an wie sie kamen. So langsam stieg draußen die Anspannung, man merkte hier und mit der Art und weise wie die Jungs agierten könnte es mit dem Auswärtssieg klappen. Und tatsächlich, die letzten 5Minuten hatte Brake zwar Oberhand, aber zu klaren Abschlüssen kamen sie nicht. Der Jubel war riesig, es war das 1.Spiel ohne Treffer der Braker und unser 9.Spiel in dieser Saison ohne Gegentor! Man hatte insgeheim gehofft hier was mitzunehmen, aber was die gesamte Mannschaft hier und heute gezeigt hat, davon waren selbst wir als Trainer mehr als überrascht, zeigt aber wenn jeder das gesamte Spiel sein Potenzial abruft was eigentlich in dieser geilen Truppe steckt. Mit dem erreichten ist man schon zufrieden, das gesteckte Ziel unter den erstendrein zu kommen wurde erreicht. Wichtiger ist es aber die Entwicklung im Laufe der Saison zu sehen und den Zusammenhalt der gesamten D-Jugend zu fördern und dieses, finden wir ist uns sehr gut gelungen. Zum Abschluss des Jahres werden wir dann mit den Jungs einen Tag in Bremen verbringen, wo 2 Überraschungen geplant sind, anschließend wird dann noch gemeinsam im Vereinsheim von Büppel gegessen und wer weiß was noch so alles kommt.

 

Wer Lust und Zeit hat so etwas tolles auch mit Kindern über eine Saison hinaus zu erleben, ist im Verein gern gesehen, Unterstützung können wir immer gebrauchen und würde uns freuen.

 

Für die Unterstützung der Eltern bedanken wir uns, ohne euch wäre dieses Jahr so nicht möglich gewesen.

 

Die Trainer Christian und Christian mit Hans-Jürgen :-)


Samstag 05.11.2022 1. Kreisklasse U13

 

Leistung der letzten Wochen konnte nicht abgerufen werden

und so hieß es am Ende 0:0.

JFV-Varel – SG SW Oldenburg 0:0

 

Unter der Woche konnte man schon merken das dieses Spiel nicht leicht werden sollte, denn im Training hat man es nicht geschafft die Konzentration hoch zu halten. Mit diesen Eindrücken ging man in das Spiel und es sollte sich bestätigen. Zu keiner Zeit waren wir in der Lage ein vernünftiges Spiel aufzuziehen. Oldenburg hat uns mit ihrer Art Fußball zu spielen völlig aus dem Konzept gebracht und wir haben selbst angefangen nur lange Bälle zu spielen, wo wir aber nichts mit anzufangen wussten. Das was uns sonst stark gemacht hat, das schnelle Spiel über außen fand diesmal gar nicht statt. Somit blieben Torabschlüsse Mangelware, man hatte selber Glück gehabt das Luca an diesem Tage wachsam war und die ein oder andere Aktion der Gäste klären konnte. Das positive daran ist das wir mal wieder ohne Gegentor geblieben sind, mittlerweile schon das 6.mal nacheinander. Nun geht es am kommenden Wochenende nach Brake zum Spitzenspiel, dort wollen wir im letzten Punktspiel der Hinrunde mindestens einen Punkt mitnehmen.


14.Oktober 2022

U13 setzt sich nach ungefährdeten Sieg oben fest

JSG Westerstede - JFV Varel 0:2

 

Die Rolle für dieses Spiel war eigentlich klar, liegt der Gastgeber mit nur 3Punkten auf dem vorletzten Platz, jedoch Taten wir uns schwer die zahlreichen Chancen zu verwerten. Spielerisch gab es mal wieder nichts auszusetzen, der Ball lief gut und Westerstede hatte nicht den Hauch einer Chance und ließ uns walten wie wir wollten. Einzig der Torwart konnte sich an diesem Tag mehrfach auszeichnen und ließ unsere Offensive mehrfach verzweifeln. Somit ging es torlos in die Halbzeit, wo wir die Jungs ermutigt haben genauso weiterzumachen, irgendwann fällt das Tor schon haben die Trainer ihnen mit auf dem Weg gegeben.

 

Nach 40.Minuten wechselten wir dann Henry Teske ein, der uns nach 5 Wochen Verletzungspause wieder zur Verfügung stand. Unter der Woche sammelte er in der 2.Mannschaft Spiel Praxis was ihm anscheinend gut tat. Denn er war in der 42.Minute zur Stelle und erlöste uns mit einem Schuss ins kurze Eck zum längst überfälligen 1:0. Riesen Jubel bei allen, hatten wir bis hierher bereits 8 Tor Möglichkeiten ungenutzt gelassen. Dieses Problem begleitet uns leider schon durch die gesamte Saison. Eine anschließende Ecke in der 49.Minute köpfte Nik Frerichs mit seinem 1.Saisontor zum vorentscheidenden 2:0 ein. Dabei blieb es leider auch.

 

Mit dem Sieg schloss man Punktemäßig zum Spitzenduo auf und freut sich auf die letzten beiden Spiele, wo es dann am letzten Spieltag gegen Tabellenführer Brake geht. Vorher gilt es aber noch seine Hausaufgaben gegen SG SW Oldenburg zu erledigen um sich die Chance zu waren Brake oben abzulösen.

 


08. Oktober 2022

Richtungsweisendes Spiel gegen Jever souverän für sich entschieden

 

JFV Varel - FSV Jever

1.Kreisklasse U13 2:0

Wissentlich das der Verlierer den Kontakt zum Spitzenduo verlieren würde, wurde die Mannschaft vom Trainerteam um Christian Höpken und Christian Gäbel vor dem Spiel heiß gemacht um gleich von Beginn an dem Gast zu zeigen wer hier zu Hause ist. Personell konnten wir in diesem Spiel wieder auf Jason zurückgreifen der für die Mannschaft im Mittelfeld wichtig ist, da er viele Wege macht und so die Lücken gekonnt schließt.

 

Zu Beginn des Spiels war aber beiden Mannschaften anzumerken das man es vermeiden wollte Fehler zu machen. So spielte sich das meiste im Mittelfeld ab und man neutralisiert sich. Trotzdem war das Spiel gut anzuschauen. Chancen waren im ersten Durchgang Mangelware jedoch nach einem verlängerten Einwurf vor dem Strafraum der Gäste in der 25.Minute schob Jason überlegt den Ball mit der Innenseite unhaltbar ins Eck. Die Freude darüber konnte man durch ganz Büppel hören, denn wir waren überzeugt davon wer in Führung geht, wird hier heute die 3 Punkte mitnehmen. So ging es mit dem 1:0 in die Halbzeit.

 

Mit Beginn der 2.Hälfte zunächst das selbe Bild, es spielte sich viel zwischen den Toren ab. Aber klare Abschlüsse ließ keiner zu. Wir nervten Jever weiter mit konsequentem stören und ließen sie gar nicht zu Entfaltung kommen ihr Spiel aufzuziehen. Mit zunehmender Spieldauer merkte man ihnen an das sie unzufriedener wurden und es machte sich Unruhe unter ihnen bemerkbar. Nun hatten wir die Oberhand und kamen auch zu ein, zwei Chancen. Das Spiel hatte man im Griff und ließ den Ball gut laufen. Den Schlusspunkt setzte dann Lennardt mit einem direkt verwandelten Freistoß von der Mittellinie zum viel umjubelten 2:0 in der 60.Minute.

 

Völlig verdient, waren wir uns einig und wenn man bedenkt das kurz vorm Spiel wieder 2 kurzfristige Ausfälle zu verkraften waren ist es umso bemerkenswerter das jeder im Kader, egal wo er spielen muss ohne murren sich der Aufgabe stellt und zeigt auch wie ausgeglichen der Kader ist und man sich auf alle verlassen kann auch wenn sie vorher nicht soviel Spielzeit bekamen.


01. Oktober 2022

Die U13 bringt die Punkte aus Rastede mit

FC Rastede 3 – JFV Varel 0:1

 

Nachdem unter der Woche die Plätze gesperrt waren hielt man sich in der Soccer Halle fit um wenigstens den paar Kids die gesund waren im Rhythmus zu halten. Momentan hat man es mit mehreren krankheitsbedingten und Verletzen zu tun und war froh eine Mannschaft voll zu bekommen.

Ohne Auswechselspieler fuhr man nach Rastede und die Marschroute war klar, der Gegner sollte gleich früh attackiert werden, wollte man sich einen Puffer verschaffen, da man wusste das zum Ende hin die Kraft schwinden würde. Und so kam es auch, hohes anlaufen Zwang den Gegner dazu unzureichend zu klären, Lutz schnappte sich den Ball und schoß in der 2.Minute das wichtige 0:1. Das gab uns etwas Sicherheit, spielte man in dieser Konstellation länger schon nicht mehr zusammen. Man versäumte es aber in der Folgezeit noch einen nachzulegen, Chancen waren da gewesen, aber auf dem Weg zum Tor verstolperten wir 2mal.

 

Das hätte sich zu Beginn der 2.Hälfte fast gerächt, Rastede setzte uns nun unter Druck und wir hatten Mühe in den nächsten 15 Minuten kein Gegentor zu kassieren. Gemeinsam schafften es die Jungs aber dagegen zu halten und wenn doch etwas aufs Tor kam war Luca zur Stelle und 2 mal rettete der Pfosten. Danach hatten wir dann die ein oder andere Kontermöglichkeiten, Lutz lief alleine aufs Tor zu, aber diesmal war er nicht konzentriert genug um sauber abzuschließen. Egal, es verschaffte uns Luft zum durchatmen. In den letzten 5 Minuten riskierte Rastede nochmal alles, es wurde eine reine Abwehrschlacht, die die gesamte Mannschaft aber mit Bravour überstand. Heute konnte man sehen was eine intakte Mannschaft ausmacht, mit den kurzfristigen Ausfällen haben sie alles gegeben und sich den nötigen Respekt der Trainer verdient.

 


24.September 2022

Ziel der U13 der JFV Varel  wurde leider nicht eingelöst

 

Mit nur einem Auswechselspieler trat man die Partie gegen den Gast aus Wilhelmshaven an. Das Ziel war klar, die 3 Punkte sollten hier bleiben, wollte man nach oben aufschließen. Dementsprechend begann das Spiel auch und man ließ den Gast keine Chance ins Spiel zu kommen. Sie agierten nur mit langen Bällen, diese aber sicher von der defensive abgefangen wurden. Selbst zog man sein Spiel über die außen durch und kam zu mehreren Möglichkeiten. Leider war das Glück an diesem Tage nicht mit uns. Entweder war der Pfosten im Weg, oder es ging knapp daneben und 3x hielt auch der Torwart glänzend. Im ganzen Spiel hatte man sich ein Chancenplus von 8 zu 1 erspielt und das gesamte Spiel fand in der gegnerischen Hälfte statt, der Ball lief wie man es sich vorgestellt hatte, leider ohne den nötigen Erfolg. Es blieb beim 0:0. Für uns etwas enttäuschend, aber aufgrund der engagierten und nie aufgebenden Anlaufens sind wir trotzdem mit dem Spiel zufrieden und hoffen im nächsten Spiel uns für den hohen Aufwand wieder zu belohnen.

 


20.September 2022

 

Pokalspiel der U13 endet mit einem Sieg für den JFV Varel

JFV Varel - VFL Oldenburg 2:1

 

Unter der Woche kam es vor zahlreichen Eltern zum Pokalspiel gegen den VFL Oldenburg.

Der Gast begann die Partie gleich druckvoll und ließ uns keine Zeit ein vernünftiges Spiel aufzuziehen. Früh wurden wir attackiert und durch das energische nachgehen waren wir erstmal etwas irritiert. Das ein oder andere mal kamen sie gleich gefährlich vor unser Tor, Luca war aber wachsam und entschärft die Bälle. In der 8. Minute war aber auch er Chancenlos, ein abgefälschter Schuss senkte sich über ihm rüber in den Winkel, 0:1 für Oldenburg durch ihren Stürmer Masjukevic. Der Treffer zeigte erstmal Wirkung, eine Lösung hatten wir erstmal nicht parat und Luca musste kurz darauf nochmal sein ganzes können aufbringen und hielt uns mit einer 1 gegen 1 Situation, die er für sich entschied, im Spiel. Es dauerte gute 20 Minuten bis wir auch mal den ersten Abschluss hatten. Dieser saß dann aber auch gleich. Lutz Pribbenow in der 22.Minute mit einem schönen Schlenzer vom Strafraumeck in den linken Winkel mit seinem schwachen Fuß erzielte mit seinem bereits 7.Saisontor das wichtige 1:1. Das war für uns der Dosenöffner. Von nun an waren wir viel besser unterwegs und waren näher an dem Gegner dran, so das Oldenburg nun Mühe hatte uns vom Tor fern zu halten. Zur Halbzeit hieß es aber dann 1:1, ein höchst spannendes Spiel.

 

Mit Beginn der zweiten Hälfte wollten wir diesmal gleich druckvoll starten und dies gelang uns auch eindrucksvoll. Abermals Lutz, nach schönem vorherigen Doppelpassspiel mit einem satten Schuss zur 2:1 Führung. Von nun an war es ein Spiel welches hin und her ging, Oldenburg gab sich nicht auf. Es war ein richtiges tolles Spiel wo jeder für den anderen kämpfte. Viele klare Abschlüsse gab es aber auf beiden Seiten nicht mehr, da die defensiv Reihen konsequent verteidigten und ab Strafraum Feierabend war, somit lebte das Spiel von der Spannung. Schließlich standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber, wo jeder in der Lage war die Fehler sofort zu bestrafen. Am Ende waren wir der etwas glückliche aber letztendlich auch verdiente Sieger. Mit dem Schlusspfiff holten sich die überglücklichen Kids den verdienten Applaus der Zuschauer ab.

 


Freitag 16.09.2022

U13 holt auf schweren Geläuf beim Tus Ekern verdient die ersten 3 Punkte.

TuS Ekern - JFV Varel 1:3 (1. Kreisklasse)

 

Nachdem man unglücklich das 1.Saisonspiel mit 1:2 gegen den 1.FC Ohmstede in der Schlussminute verloren hatte, wollten man nun alles daran setzen um erfolgreich zu sein.

Das war auch nötig, denn bei Dauerregen war es nicht einfach ein gepflegtes Fußballspiel aufzuziehen und hatte immer wieder mit den widrigen Platzverhältnissen zu kämpfen.

 

Nach anfänglich Abtasten und schnellen Ballverlusten im Spiel nach vorne hat man es nach 15 Minuten geschafft den Gastgeber sein Spiel aufzudrücken, ohne aber den Ball gefährlich auf das Tor zu bringen. Man hatte den Gegner im Griff, 0:0 zur Pause.

 

Zu Beginn der 2.Hälfte begann man gleich druckvoll und es war Lutz der in der 32.Minute das erlösende 1:0 erzielte. Nun ließ es sich befreiter aufspielen und nach einer schönen Kombination über die rechte Seite flankte Paul mustergültig vor das Tor, so das Lutz mit einer sehenswerten direkt Abnahme das 2:0 in der 40.Minute markierte. Anscheinend dachte man das das Spiel nun entschieden sei und man war in der Rückwärtsbewegung nicht konsequent genug und ließ Ekern viel Platz und so verkürzte sie aus dem nichts in der 43.Minute auf 2:1. Man brauchte einige Zeit um sich davon zu erholen hielt Ekern aber vom eigenem Tor entfernt. In der 53.Minute wurde Tyran auf der linken Seite schön der Ball in den Lauf gespielt, von der Mittellinie aus ging es ab Richtung Tor, er ließ dabei 2 Gegenspieler keine Chance an den Ball zu kommen und erzielte mit letzter Kraft das erlösende 3:1 mit einem Schuss unter die Latte. Damit war das Spiel entschieden. Die letzten Minuten hatten wir alles im Griff und ließen den Ball gut laufen, Ekern hatte dem nichts mehr entgegen zu setzen, kostete das Spiel auf dem Geläuf ja viel Kraft. Die Trainer freuen sich über die gute geschlossene Mannschaftsleistung und blicken positiv der neue Saison in der 1. Kreisklasse entgegen.

 


12.Juni 2022

U12 (DII) des JFV Varel beendet

die Spielsaison 21/22 mit tollen Ergebnissen

 

Trainerteam hat sehr viele positive Eindrücke erhalten. Die Planungen für die nächsten Turniere sind jetzt im Fokus des Sommers. Hier nun die letzten Spielberichte der Punktspielrunde.

 

Nachdem man aus den beiden letzten Spielen gegen JSG Wangerland 0:0 und SV WHV 2:4 nur einen Punkt holen konnte, wollte man das Letzte Saisonspiel gegen JSG SGM mit einem Sieg beenden. Mit fast komplettem Kader von 21 Jungs und zahlreichen Eltern am Spielfeldrand führte Jason Meyering als Kapitän die Mannschaft auf das Feld und schwor sie mit einem lautem "JFV Varel" auf das letzte Saisonspiel nochmal ein.

 

Man Begann dieses Spiel sofort mit dem nötigen Elan und setzte Sande unter Druck. Aber leider wie schon die gesamte Saison lässt man viele Chancen aus oder spielt zu kompliziert vor dem Tor und verpasst somit den richtigen Moment um zum Toresschluss zu kommen. In der 8. Minute war es dann Mica Rampold der die 1:0 Führung erzielte, in dieser Situation wurde im Strafraum konsequent nachgesetzt. Leider freute man sich zu lange über diese Führung und Postwendend viel der Ausgleich, da man Sande gestattete ohne Gegenwehr durch unsere eigene Hälfte zu laufen. Nun war das Spiel erstmal ausgeglichen. Sande versuchte immer wieder mit langen Bällen das Mittelfeld zu überbrücken, was ihnen in der 18. Minute auch gelang. Man ging nicht energisch zum Kopfball und aus der Verlängerung heraus erzielten sie mit einem satten Schuss das 1:2, unhaltbar für unsere Torhüterin Pia Fiedler. Dieses Gegentor weckte uns auf. Fortan nahmen wir das Heft wieder mehr in die Hand und kamen über außen das ein oder andere Mal gefährlich vor das Tor. Schließlich war es Mattis Luck der sich auf der rechten Seite durchtankte und mustergültig auf Henry Teske hereingab, der mit einer Direktabnahme den verdienten 2:2 Ausgleich in der 26. Minute erzielte. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Wieder waren wir zu Beginn der 2. Hälfte gleich voll da und Lutz Pribbenow mit seinem 13. Saisontor erzielte die 3:2 Führung. Nun ließ man den Ball besser laufen und hatte ein paar schöne Aktionen über außen, die zwar zu keinem Tor führten, aber aufzeigte was eigentlich in der Mannschaft steckt wenn man sich daran erinnert was im Training geübt wird. Der zur Halbzeit eingewechselte Luca Brüning konnte sich bei der einzigen Chance für Sande in Hälfte 2 in der der 50.Minute auszeichnen, als er Reflexartig einen Schuss aus kurzer Distanz mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenkte. Viel passierte in diesem Spiel nicht mehr, Sande spielte unansehnlich nur lange Bälle und wir versuchten den Eltern ein letztes schönes Spiel zu zeigen was uns auch teilweise gut gelungen ist. Es blieb beim verdienten 3:2 Erfolg und wir haben damit den 2. Tabellenplatz gefestigt.

 

Alle Kinder die wir einsetzten durften haben auch gespielt und somit haben alle zu dem tollem Saisonergebnis mit dazu beigetragen. Die Eltern honorierten die Leistung ihrer Kinder nach dem Spiel mit viel Applaus. Im Anschluss daran haben wir alle gemeinsam mit den Eltern und Großeltern ein kleines Grillfest veranstaltet und die Saison und Entwicklung der Mannschaft Revue passieren lassen. Im Spiel klein gegen groß konnten dann die Erwachsenen zeigen was sie an Talent ihren Kindern weitergegeben haben. Es war ein toller Tag für alle und gemeinsam freut man sich auf die neue Saison.

 

Vielen Dank auch an die großartige Unterstützung zu den Auswärtsspielen, wir hatten nie Probleme mit möglichst vielen Kindern hin und her zu kommen, DANKE. Zum Abschluss der Punktsaison ging es einen Tag später nach „Schloß Dankern“, um mit ihnen auch mal als Papa einen Tag verbringen zu können und die Jungs es sich auch verdient haben, nachdem sie in der Saison immer nach unserer Nase tanzen mussten, haben sie dann mal das sagen.

 

4 Termine sind im Sommerprogramm geplant.

03.07.2022          Turnier in Borgfeld,

05.07.2022          Turnier in Jever

10.7.2022            Turnier beim ESV WHV

und der Vildbjerg Cup vom 27.7.22 -31.07.22

 

Außerdem werden wir am 5.7. beim Bolzplatz-Kick in Jever mitwirken, wo Eltern mit ihren Kindern auf Torjagd gehen und für jedes Tor Sponsoren einen gewissen Betrag für die "Kinderhilfe Organtransplantation" zu Verfügung stellen. Diese Sache unterstützen wir gerne.

 

Die Trainer möchten sich auf diesem Wege bei allen beteiligten bedanken, die es uns ermöglicht haben mit den Jungs so eine tolle Saison zu spielen und als Team zusammen zuwachsen.


14 Mai 2022

Knappe Niederlage im Spitzenspiel U12

Am 14.05.stand nun das Spitzenspielgegen den SV Wilhelmshaven an. Das Spiel entwickelte sich auch als solches, wobei die Gäste den besseren Start hatten und wir uns erstmal auf die schnellen, robust spielenden Offensivspieler einstellen mussten. Immer wieder versuchten sie, mit direktem Spiel ihre Stürmer in Szene zu setzen, welches wir aber mit Mühe verteidigen konnten. Bei einer anschließenden Ecke aber wurden wir durch passives Verhalten sofort bestraft, 0:1 hieß es nach einem sehenswerten Kopfball durch Abbas Taleb, in der 6.Minute. Diesmal sollte uns der Rückstand aber nicht aus der Bahn werfen. Man fand über den Kampf in das Spiel und betrieb hohen Aufwand um die Angriffsbemühungen abzuwehren. Falls doch mal etwas zugelassen wurde, war Luca zur Stelle, der heute einen Sahne Tag erwischte und 2mal glänzend parierte. Es dauerte 15Minuten bis wir das Spiel langsam offener gestalten konnten. Man verschaffte sich etwas Luft indem man auch mal den Weg nach vorne suchte, ohne aber gefährlich zu werden. Es wurde nun das erwartete Spiel, viel Tempo und intensiv geführte Zweikämpfe. Leider einmal zu ungestüm und es gab Strafstoß für WHV. Aber Luca erahnte die Ecke und entschärfte ihn, zum Glück für uns, da es kurz vor der Pause war. Somit blieb es beim 0:1. Mit neuem Schwung und der nötigen Entschlossenheit setzten wir das Spiel fort, denn man wollte unbedingt den Rückstand aufholen. Man spielte nun selbst druckvoll nach vorne, Lutz enteilte ihnen des Öfteren, nur wurden die Möglichkeiten nicht konsequent zu Ende gespielt. Beide Mannschaften schenkten sich wirklich nichts, es war ein tolles Spiel welches aber mit zunehmender Spieldauer auch etwas an Härte zunahm, so dass mehrmals Unterbrochen werden musste. Jede Mannschaft wollte nun das nächste Tor schießen, aber entweder war Luca zu Stelle, oder wir vergaben zu einfach, bzw. ein Fuß war im Weg. Letztendlich blieb es beim 0:1, lässt uns aber für das Rückspiel hoffen, da man vor allem in der 2. Halbzeit ein sehr gutes Spiel gemacht hat. Lob gab es noch vom gegnerischen Trainer für eine top Leistung von Luca, vielen Dank für die sportliche Anerkennung.

 


U12 /D2 hatte volles Programm in der letzten 10 Tagen.

Berichte der Mannschaft

Ein Turnier, 2 Punktspiele, ein Pokalspiel und das Spitzenspiel am Samstag gegen den ungeschlagenen Tabellen 2ten, dem SV WHV.

Nachdem man am 30.4. beim Turnier in Blomberg nur das Spiel in der Gruppenphase gegen die Jungs vom JFV Leer verloren hatte, zog man nach Siegen mit jeweils 1:0 gegen Werdum und Blomberg ins Halbfinale ein. Dort traf man auf den VFB Oldenburg, wo man ganz klar sagen musste, das hier für uns nichts zu holen war. Anfangs konnte man Oldenburg noch vom eigenem Tor weghalten, aber nach einem lautstarken Anpfiff von außen, erhöhte Oldenburg das Tempo und ließ uns kaum Luft zum Atmen und gewann verdient mit 6:0. Es war schon schön mit anzusehen, mit was für eine Übersicht und Genauigkeit die Pässe seitens der Oldenburger gespielt wurden. Somit blieb uns noch das Spiel um Platz 3, welches wieder gegen den JFV Leer ging. Das Spiel wurde seitens des Gegners mit viel körperlichen Einsatz geführt, wo wir mit zu kämpfen hatten, was auch teilweise schon drüber war und sich nicklichkeiten häuften. Somit war das Spiel nicht sehr ansehnlich und oft unterbrochen. Letztendlich musste für Leer ein Fernschuss zum 1:0 her, da wir uns nicht unterkriegen lassen haben. Man hielt das Spiel weiter offen und hatte auch selbst 1-2 Möglichkeiten aber 2Abseitstore entschieden schließlich das Spiel und man verlor letztendlich mit 0:4. Dieses trübte aber keineswegs unsere Laune über den tollen Tag und schönen Fußball den alle Mannschaften geboten hatten. Mit dem erreichten 4. Platz sind wir absolut zufrieden und haben bewiesen dass wir mit den Jungs auf einem gutem Weg sind. Rundum ein toller Turniertag, wo man auch dem Gastgeber loben muss, der für tolles Essen und Getränke gesorgt hat welches bei herrlichen Wetter gerne zu sich genommen wurde.

 

Am vergangenen Dienstag ging es nach Middelsfähr wo man auf die JSG SGM traf. Gleich von Beginn an war uns an zu merken dass man hier dieses Spiel gewinnen will und erspielten sich sofort mehrere Möglichkeiten. Eine davon fand den Weg ins Tor, Lutz Pribbenow war der Torschütze. Im weiteren Verlauf der 1.Hälfte hätten wir noch mindestens 2Tore mehr erzielen müssen, die Versuche landeten aber immer in den Händen vom gut aufgelegten Gästetorwart oder gingen knapp daneben. Die Folge daraus, wer vorne die Dinger nicht macht kassiert selbst eins. Und so kam es auch, in der 36min konnte Sande ausgleichen. Ein Schock für uns, da er aus heiterem Himmel kam. Fortan tat man sich schwer das Spiel wieder vernünftig zu gestalten und Sande kam nun selbst zu guten Abschlüssen, da sie unsere Abwehr mit langen Bällen überspielte und wir ihnen zu viel Platz ließen. Spielerisch lief bis kurz vor Schluss nicht mehr viel zusammen, so war es mal wieder Luca Brüning der in der 56min den 2:1 Siegtreffer markierte, nachdem man sich noch einmal durchspielen konnte. Von den Chancen her letztendlich ein verdienter Sieg, aber eines unserer schlechteren Spiele.

 

Nun ist wieder Derbytime. Rückspiel gegen den Tus Varel ,im Waldstadion. Nachdem man im Training die Probleme vom letzten Spiel besprochen hatte, wollten die Jungs um Kapitän Jason Meyering es diesmal besser machen und begannen das Spiel auch gleich Druckvoll. Der Tus hatte in der 1.sten Hälfte nicht einen Toresschluss zu vermelden, während wir über außen uns die ein oder andere gute Möglichkeit erspielten. Leider gingen alle knapp am Tor vorbei oder waren zu unplatziert. 0:0 hieß es zur Halbzeit. Unverändert ging es nach der Pause weiter, wir ließen Ball und Gegner laufen, aber vor dem Tor war der Wurm drin. So musste uns eine Standardsituation helfen. Lasse Höpken trat diese gefährlich vor das Tor. Ein undankbarer Aufsetzer, welcher dann über den Keeper rein ging, der bis dahin aber gut gehalten hatte. Das war auch etwas dem sehr schlechtem Platz geschuldet, egal 1:0 für uns nach 36 Minuten. Nun ließ es sich noch befreiter spielen, da man den TUS eh im Griff hatte. Jason zog fortan im Mittelfeld die Fäden und so erspielte man sich in der 49Minute das 2:0. Unser Torjäger Lutz war zur Stelle und Köpfte über den Torwart ein. Sein 6. Saisontreffer. Somit war das Spiel für den TUS gelaufen, in der Folgezeit verursachten sie noch einen Strafstoß, den wir aber nicht nutzen konnten. Lennardt donnerte ihn an das Dreieck, schade aber nicht schlimm, er ist immer der erste der sich dieser Verantwortung stellt, Respekt dafür. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und hätte noch höher ausfallen müssen, daran gilt es zu arbeiten. Aber wenn man dem Gegner keinen Toresschluss zulässt freut man sich auch über eine starke Defensive. Nun kommt es am kommenden Samstag im Heimspiel zum Duell gegen den ebenfalls ungeschlagenen Tabellen 2ten, dem SV WHV. Hier wollen wir versuchen unsere Position oben an der Tabellenspitze zu verteidigen.

 

 

Am Dienstag  den 10Mai ging es für die U12 des JFV Varel nach Oldenburg zum Tus Eversten, es stand das Halbfinale an. Irgendetwas war diesmal aber anders, denn gleich zu Beginn war bei den Jungs der Wurm drin. Man ließ den Gegner zu viel Platz, hielt nicht die Positionen und Zweikämpfe wurden auch nicht angenommen, obwohl wir extra auf die wichtige Anfangsphase hingewiesen haben. So kam es dann, das nach einem verloren Zweikampf über außen eine Flanke vor unser Tor kam, welches der Stürmer ungehindert, aber sehenswert mit einer Direktabnahme verwertete.

 

Wer nun dachte dass wir wachsamer wurden täuschte sich, die Tore 2 und 3 fielen auch zu leicht, da ohne Gegenwehr in der 11. und 13. Minute. Somit war das Spiel eigentlich schon gelaufen, denn die Köpfe hingen doch sehr tief. Trotzdem wollten wir das Spiel, da waren sich die Trainer einig nicht einfach so herschenken. Man stellte etwas um und versuchte durch mehr coachen die Jungs zu unterstützen. Es lief etwas besser und konnte das Spiel offener gestalten, ohne aber Torchancen zu kreieren. So ging es mit 3:0 in die Halbzeit. Fehler wurden angesprochen und den Jungs gesagt nochmal alles zu versuchen. Es lief besser, das Spiel ging hin und her, wobei Eversten leichte Vorteile hatte. Chancen ließen wir jedoch nicht mehr zu. Ab Minute 45 ging man mehr Risiko und spielte mit 2Spitzen. Man hatte auch gleich 2 gute Abschlussmöglichkeiten, welche aber der Keeper toll abwerte, auch den Nachschuss konnten wir nicht ins Tor unterkriegen. Dann ein Konter von Eversten und es stand 4:0, Paulding war der Torschütze mit einem strammen Schuss ins kurze Eck. Mehr passiert in diesem Spiel nicht mehr. Die Klassenhöhere Mannschaft hat verdient gewonnen und wir wünschen Eversten im Finale viel Erfolg.

 

Wir sind trotzdem stolz so weit gekommen zu sein und werden die Jungs bis zum Wochenende wieder aufrichtigen um beim Spitzenspiel mit der nötigen Energie dem SV WHV Paroli bieten zu können.

 


Februar bis April 2022

D2 startet in die Freiluftsaison, etliche Spiele mit tollen Ergebnissen.

Berichte von Freunschafts- Pokal- und Meisterschaftsspielen.

Nachdem man fleißig in der Halle durch trainiert hat, freute man sich doch auf das 1. Testspiel am 5.Februar gegen SV WHV. Man merkte aber schnell dass die Raumaufteilung und Kondition nicht vorhanden war und Mannschaften mit Kunstrasenplatz schon weiter sind. Man musste sich letztendlich 2:5 geschlagen geben.

 

Auch im 2. Testspiel gegen Westerstede 2 lief es nicht viel besser und man verlor mit 1:3.

 

Im 3. und letzten Testspiel gegen TSG Burhave probierte man mal mit einer 4er Kette zu spielen. Leider ging es voll nach hinten los was aber für uns sehr aufschlussreich war. Man ging mit 1:8 baden.

 

Man wusste nun woran man arbeiten musste, wenn man denn mal endlich nach draußen dürfte um auf den Rasenplatz vernünftig zu trainieren.

 

Pokalrunde

Mit gemischten Gefühlen fuhr man nach Wilhelmshaven zum Achtelfinale des Kreispokals. Man wußte ja nicht wo man Stand, da bisher kein Training draußen möglich war und alle Testspiele nicht positiv für uns gelaufen waren. Man versucht im Hallentraining durch intensive Einheiten im läuferischen Bereich die Kondition zu verbessern und die Passqualität zu steigern trotzdem merkte man im Spiel einen Unterschied im Vergleich zu Mannschaften die schon länger draußen trainieren konnten. Man konnte aber mit Kampf und Einsatz das Spiel 2:1 für uns gestalten. Aber egal, man war eine Runde weiter und hoffte endlich mit dem Training draußen beginnen zu dürfen um sich wieder an die Spielfeldgröße. Endlich, man durfte den Rasen wieder betreten, bzw. was man Rasen nennen durfte. Man hatte nun 6Wochen Zeit um die Erkenntnisse aus den vorherigen Spielen im Training anzugehen. Nicht jede Einheit hat den Kids gefallen, aber rumgemeckert wurde kaum. Nach und nach wurde es besser aber die lange Hallenzeit hat ihre Spuren hinterlassen. Im letzten Testspiel vor der Rückrunde spielte man in Rastede gegen die 2te Mannschaft. Man probierte mal eine 4er Kette aus und kam anfangs auch gut ins Spiel. Lutz machte in der 8.Minute schnell das 1:0. Fortan stellte man aber spielen ein und leistete sich unnötige Fehler die Rastede ausnutzte und mit 3:1 in Führung ging. Man war immer einen Schritt zu langsam. Ein Doppelschlag gleich nach der Halbzeit und die Köpfe gingen runter und man ergab sich , so das Rastede am Ende mit 7:1 gewann. Fazit: 4er Kette klappt noch nicht und muss im Training weiter geübt werden.

 

Pokalrunde

Nach Ostern ging es am 21.4. im Pokal Viertelfinale gegen die Klassenhöhere Mannschaft aus Brake gegen die 2te Mannschaft. Wir waren gespannt was uns erwarten würde. Man stellte sich diesmal etwas anders auf und ließ den Gegner erstmal kommen, denn sie hatten mit Luca Lohrbach einen Spieler in den Reihen der in 7 Spielen 8mal getroffen hatte, eine Aufgabe für Mattis.

 

Er schaltete ihn durch konsequentes Zweikampfverhalten komplett aus und gewann fast alle Zweikämpfe und ließ ihn keinen Platz um gefährlich vor das Tor zu kommen. Es entwickelte sich in der 1sten Halbzeit ein Spiel wo wir Brake kaum Gelegenheiten gaben um zum Toresschluss zu kommen und wenn doch war Luca zur Stelle. So ging es Torlos in die Pause und man merkte das heute etwas möglich war. Die Kids wollten unbedingt das war ihnen anzumerken und sie begannen gleich wieder konzentriert die 2te Hälfte. Nun wagte man sich auch mehr nach vorne und es entwickelte sich wirklich ein gutes Spiel, wo man sogar leicht überlegen war. Eine Unachtsamkeit wurde aber in der 49Minute gleich bestraft und es stand 1:0 für Brake, völlig unerwartet eigentlich. Wer aber dachte das war es hatte sich getäuscht. Man konnte nochmal eine Schippe drauflegen und drängte Brake hinten rein. Aus dem Gewühl dann das verdiente 1:1 durch Lutz in der 56Minute.

 

Alle waren aus dem Häuschen und bis zum Schlusspfiff hielt man das Ergebnis. Neunmeter schießen stand an. Gleich den 1sten Schuss entschärfte Luca. Die Chance in Führung zu gehen ließ sich Lennardt nicht nehmen und traf überlegt zum 2:1. Den nächsten Schuss setzte Brake an den Querbalken und Mica konnte nun alles klarmachen. Er schaute den Keeper an der in die andere Ecke wollte und schob lässig zum 3:1 ein. Der Jubel der Kids kannte keine Grenzen, die Trainer und Eltern freuten sich mit ihnen und beklatschten die Kids für das herausragende Spiel.

 

Nun ist man gespannt was uns im Halbfinale beim Tus Eversten2 dem Tabellenführer der 1. Kreisklasse erwartet.

 

Meisterschaftsrunde

Am 23.4. endlich das 1. Punktspiel, es ging nach Wangerland.

Man verschlief gleich die Anfangsphase und lag nach 8Minuten mit 0:1 hinten, was auch der Halbzeitstand war. Es gab nicht viel positives aus der 1. Halbzeit zu berichten, ein schwaches Spiel bis hierher von uns. Gleich zu Beginn das 0:2 durch einen einen Stellungsfehler in der Hintermannschaft. Man reagierte und stellte etwas um. Es wurde besser und in der 40 Minute markierte Lutz den 1:2 Anschlusstreffer. Man drückte nun Wangerland etwas hinten rein und unser Ersatzstürmer Luca, eigentlich Torwart drehte das Spiel mit einem Doppelpack in der 42und43 Minute. Mehr passierte im Spiel nicht mehr. Man ließ nicht viel zu, hatte aber selber kaum Torschussmöglichkeiten. Am Ende aber ein verdienter Sieg. Einen Tag später waren wir zum Qualifikationsturnier des Werder-Cup in

 

Heidmühle zu Gast. Man spielte gegen Klassenhöhere ältere Mannschaften was sich im Spiel auch bemerkbar machte. Körperlich und gedanklich war man doch etwas unterlegen und tat sich schwer sein Spiel selbst aufzuziehen und erspielte sich kaum Torchancen. Man beendete das Turnier letztendlich als letzter, was man aber richtig einzuschätzen weiß. Für uns war es trotzdem eine tolle Erfahrung sich mal mit anderen Mannschaften zu messen und manche werden im Training vielleicht noch eine Schippe drauflegen.

 

Derbyzeit

Nach 4 Spielen in 6Tagen stand das wichtige Stadtduell an, es ging gegen Tus Varel. Der Tus war auch mit einem Sieg gegen Wangerland in die Saison gestartet und das zeigten sie in der 1sten Halbzeit auch. Die 3 schnellen Offensive Spieler überrannten uns das ein oder andere mal und wir konnten uns zu Beginn beim Torwart Luca bedanken das es nicht 0:3 stand. Er entschärfte 2x Reflexartig und 1mal hatten wir mit einem Pfostenschuss Glück der zurück in seine Arme sprang. So ging es Torlos in die Halbzeitpause, weil offensiv kam von uns nicht viel. Zu Beginn der 2. Hälfte waren wir diesmal hellwach und kamen über ein schönes Kombinationsspiel in der 36. Minute zum 1:0. Die perfekt reingebrachte Flanke von Oke setzte Paul mit einem tollen Kopfball in die Maschen. Vortan hatte man das Spiel unter Kontrolle und ließ dem Tus keine Chance mehr gefährlich vor das Tor zu kommen, da man mittlerweile mit einer Mannschaftlichen Geschlossenheit Raum und Gegner in seiner Hand hatte. In der 43. Minute dann das verdiente 2:0 durch Lutz. Somit war das Spiel entschiedenen und man kann sich Derbysieger nennen.

 

Ein tolles Spiel in der 2. Hälfte wo die Eltern auch guten Fußball zu sehen bekommen haben und es nach dem Spiel den Kids durch Beifall zurecht beklatschten.

 

Nun geht es am kommenden Wochenende nach Blomberg-Neuschoo, wo ein weiteres Qualifikationsturnier stattfindet und es gegen Mannschaften wie JFV Leer oder VFB Oldenburg geht.

 

Auch dort wollen wir versuchen den einen oder anderen Gegner zu ärgern und sind gespannt was uns dort erwartet und hoffen auf einen schönen Tag mit den Kids und den Eltern die uns immer bei den Spielen unterstützen.