Die Ergebnisse der zwei U17 Turniere

24. Januar 2019

 

Auch der 3 Turniertag vom Raiba-Winter-Cup war ein voller Erfolg

 

Jede Menge Tore, sowie sehr guten Fußball zeigten die zwei Turniere der U17 am dritten Spieltag des 14. Raiba-Wintercups in der Sporthalle an der Plaggenkrugstraße gesorgt. Und so zogen die Organisatoren des JFV Varel erneut ein äußert zufriedenes Fazit.

 

Los ging es mit den B-Junioren des jüngeren Jahrgangs. Bedingt durch kurzfristige Absagen spielten sieben Teams, darunter zwei des gastgebenden JFV Varel, im Modus Jeder gegen Jeden. Am Ende sicherte sich der JFV Leer den Siegerpokal vor dem JFV Varel II und SV Eintracht Oldenburg.

 

Bei den B-Junioren des älteren Jahrgangs waren alle gemeldeten Teams am Start. In Gruppe A setzte sich Kickers Emden vor dem VfL Stenum durch, in Gruppe B war der JFV Varel das Maß der Dinge, gefolgt vom FC Rastede. Im Halbfinale behielten Emden (2:1 gegen Rastede) und die Gastgeber (1:0 gegen Stenum) die Oberhand. „Sowohl das Spiel um Platz drei, als auch das Finale waren an Spannung und Dramatik nicht zu übertreffen und wurden erst im Neunmeterschießen entschieden“, berichtete JFV-Sprecher Andreas Brinkmann.

 

Im kleinen Finale setzte sich der VfL Stenum nach regulärer Spielzeit im Neunmeterschießen mit 4:2 durch. Auch im Endspiel gab es nach den elf regulären Spielminuten zwischen Varel und Emden noch keinen Gewinner, sodass abermals das Neunmeterschießen den Ausschlag gab. Dabei sicherte sich Kickers hauchdünn mit 4:3 den großen Wanderpokal.

 

Unterdessen zeigte sich der Vorstand des JFV Varel voll zufrieden mit dem Turnierverlauf und hofft am letzten Raiba-Wintercup-Spieltag erneut auf gutes Gelingen. Am Sonnabend, 26. Januar, messen sich dann ab 8.30 Uhr bzw. 14 Uhr die D-Junioren.


U17 Turnier am Vormittag


U17 Turnier am Nachmittag