16.06.2012

Ziele des JFV Varel

 

Einleitung

 

Lange schon zeichnet sich der demografische Wandel auch in der Fußballsparte ab. Um dem entgegen zu wirken war es unumgänglich einen Jugendfußballverein (JFV) zu gründen. Kernidee war, den jungen Fußballspielern der D-, C-, B-, und A-Jugend es zu ermöglichen, entsprechend ihren Ambitionen und ihrem Jahrgang in der Nähe ihres Wohnortes Fußball zu spielen. Erfahrungsgemäß nimmt die Zahl der Spieler ab, je älter die Kicker werden und durch den demografischen Wandel wird es in der Zukunft weniger Nachwuchsfußballer geben. Und auch der Trainermangel ist nicht zu unterschätzen.

Durch die Kooperation der Vereine TuS Büppel, TuS Obenstrohe, TuS Spohle, TuS Dangastermoor und TuS Varel ist durch die Gründung des JFV Varel das Problem des Spielermangels weitestgehend gelöst. Zudem kann man allen Kickern gerecht werden. Sei es im Breitensport, wie auch im leistungsorientierten Bereich. Eine Abwanderung der Spieler wird somit minimiert, da ihnen eine Chance zur Klassifizierung gegeben werden kann.

 

Grundsätzliche Ziele

Vorrangiges Ziel des JFV ist es, beginnend ab der D- Jugend, die in den Vereinen aktiven Jugendspieler zusammenzuführen und möglichst gut gemischte Mannschaften zu bilden, die den beteiligten Spielern angemessene Perspektiven eröffnen. Dabei geht es nicht nur um das erreichen hoher Spielklassen, sondern in Klassen zu spielen, die dem Potential der spielenden Jugendlichen entsprechen und durch die Homogenisierung der Mannschaften jedem Spieler, egal in welcher Spielklasse die Mannschaft spielt, gerecht zu werden.

 

a) Identifikation

Die Kinder und Jugendlichen sollen sich im JFV Varel wohlfühlen und mit der Philosophie des Vereins und der Stammvereine identifizieren. Sie sollen frühzeitig in das Vereinsleben integriert werden. Gemeinsame Aktivitäten wie Ausflüge, Trainingslager, etc. sollen die integrativen Maßnahmen unterstützen.

 

b) Sozialkompetenz

Tugenden wie Teamgeist, Teamfähigkeit, Respekt, Einsatzbereitschaft, Rücksichtnahme und Fairplay sind die grundlegenden Eigenschaften, die bei der Persönlichkeitsentwicklung im Rahmen des JFV Varels zu vermitteln sind.

 

c) Kontinuität und Nachhaltigkeit

sind Grundvoraussetzungen dafür, die Ziele und Nachwuchsarbeit erfolgreich umzusetzen.

 

d) Hoher Qualitätsstandard der Nachwuchsförderung

soll durch regelmäßige interne und externe Schulungen und Lehrgänge in sportfachlicher, als auch in pädagogischer Hinsicht qualifizierter Jugendtrainer und Betreuer geschaffen werden.